Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 02.01.2018


Bezirk Kitzbühel

Im Pillerseetal wird wieder laut „geheult“

Vom 6. bis 21. Jänner findet wieder das größte Schlittenhundecamp der Alpen in St. Ulrich statt – heuer zum ersten Mal mit den Österreichischen Meisterschaften.

© WMP



St. Ulrich a. P. – Ein Hauch von Alaska weht vom 6. bis 21. Jänner durch das Pillerseetal. Dann treffen sich nämlich „Musher“, also Schlittenhundeführer, und ihre Vierbeiner zum Schlittenhundecamp in St. Ulrich, welches als das größte der Alpen gilt.

Mitten in den Vorbereitungen steckt Organisationschef Mario Horngacher. „Wir erwarten in der eineinhalbwöchigen Campzeit zwischen 100 und 150 Teilnehmer“, erzählt er. Sie trainieren täglich, um eine der begehrten Trophäen zu ergattern. Ihr Können werden die Musher schließlich am Rennwochenende vom 19. bis 21. Jänner unter Beweis stellen. Horngacher rechnet mit rund 200 Mushern und über 1000 Schlittenhunden, die ihre Zelte an den Renntagen in St. Ulrich aufschlagen. Die Teilnehmer kommen aus 16 Nationen, darunter Deutschland, Österreich, Holland, Tschechien, Slowakei, Belgien und Schottland.

Das Schlittenhundecamp am St. Ulricher Sportplatz findet bereits zum 22. Mal statt. „Neu ist, dass heuer neben den Holländischen und Bayrischen Meisterschaften auch die Österreichischen Meisterschaften ausgetragen werden. Das ist nochmals eine deutliche Aufwertung der Veranstaltung, die auch sicherlich noch einige Musher zusätzlich anziehen wird“, ist sich Horn­gacher sicher. Erfahrungen mit großen Wettbewerben hat er bereits. 2016 fanden in St. Ulrich schon die Europameisterschaften statt.

Das Programm hingegen ähnelt jenem vom Vorjahr (siehe Box). Das Angebot reicht von der Eröffnungsfeier am Lagerfeuer über die Musher-Party mit Live-Musik bis hin zu den Wettbewerben. Außerdem haben Kinder am 14. Jänner wieder die Möglichkeit, selbst in den Hundeschlitten zu steigen und mit erfahrenen Mushern eine Runde zu drehen. Auch Erwachsene können bei den dreitägigen Schlittenhunde-Kursen „Musher-Luft“ schnuppern. (miho, TT)