Letztes Update am Fr, 01.02.2019 17:57

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Landeck

Lawine ging auf Nörderer Spitze auf Loipe ab: Sucheinsatz ausgelöst

Eine Lawine verschüttete am Freitag eine Loipe auf etwa 70 Meter Länge – während diese geöffnet war. Ein Suchtrupp hielt nach eventuell Verschütteten Ausschau.

(Symbolbild)

© pixabay(Symbolbild)



Ischgl – Am Freitag hat sich in der Silvrettagruppe eine Lawine mitten auf eine Loipe ergossen. Das Schneebrett wurde gegen 9.40 Uhr nordöstlich der Nörderer Spitze auf Tiroler Seite ausgelöst. Die Lawine ging bis auf die darunter liegende Loipe ab, die von Wirl bis zur Bieler Höhe führt. Sie wurde auf einer Länge von etwa 70 Metern verschüttet. Die Loipe war zu dem Zeitpunkt geöffnet, weshalb ein Sucheinsatz gestartet wurde. Wie sich herausstellte wurde jedoch niemand verschüttet und die Suche konnte abgebrochen werden, berichtet die Polizei. (TT.com)