Letztes Update am Do, 11.04.2019 20:46

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Natur

Dubliner Zoo freut sich über Geburt von kleinem Gorilla

Das etwa zwei bis zweieinhalb Kilo schwere Jungtier kam am 1. April zur Welt. „Kafi“ leiste als erstmalige Mutter tolle Arbeit.

Diesen Schnappschuss teilte der Dubliner Zoo auf Twitter.

© Twitter/Dublin ZooDiesen Schnappschuss teilte der Dubliner Zoo auf Twitter.



Dublin — Herzerweichend süßer Gorilla-Nachwuchs im Zoo der irischen Hauptstadt: Das etwa zwei bis zweieinhalb Kilo schwere Jungtier kam am 1. April zur Welt, wie der Dubliner Zoo auf Twitter schrieb. Auf Fotos und einem Video ist Mutter „Kafi" zu sehen, wie sie im Grasgehege ihr Baby im Arm hält und beschützt. Sie war achteinhalb Monate lang trächtig gewesen.

Vater ist der zehnjährige „Bangui". Der Westliche Flachlandgorilla sei 2018 nach dem Tod des langjährigen Silberrücken „Harry" in den Zoo gekommen und schnell als neues Alpha-Tier akzeptiert worden, schrieb die Zeitung The Irish Sun.

„Kafi" leiste als erstmalige Mutter tolle Arbeit, zitierten Zeitungen Zoo-Mitarbeiterin Helen Clarke-Bennett. „Sie hält das Baby eng an sich in diesem entscheidenden frühen Stadium." So eng, dass die Experten zunächst das Geschlecht des Babys nicht erkennen konnten. „Bangui" gebe einen aufmerksamen Vater ab, nachts schlafe er nahe bei „Kafi" und dem Baby.

Der Tod des 35-jährigen Gorillaweibchens „Lena" im vergangenen August hatte den Dubliner Zoo sehr getroffen. Seit ihrer Ankunft 1988 hatte sie dort sieben Babys zur Welt gebracht, das letzte 2016 mit „Harry". Vor diesem Hintergrund freuen sich die Zoo-Mitarbeiter umso mehr über „Kafis" ersten Nachwuchs: „Diese neue Geburt ist ein großer Schritt vorwärts für diese ernsthaft bedrohte Spezies", sagte Clarke-Bennett. (APA/dpa)