Letztes Update am Mo, 10.06.2019 13:29

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Italien

Schwerste Heuschreckenplage auf Sardinien seit 60 Jahren

Die Heuschreckenplage hängt demnach mit einem plötzlichen Temperaturanstieg auf Sardinien zusammen, der auf einen relativen kalten Mai folgte.

(Symbolfoto)

© Kurt Krimberger(Symbolfoto)



Rom – Eine Heuschreckenplage setzt den Landwirten auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien zu. Der italienische Bauernverband Coldiretti erklärte am Montag, die Insekten hätten bereits Saatgut auf 2000 Hektar Land zerstört. Der Insektenexperte Ignazio Floris von der sardinischen Universität Sassari bezeichnete die Plage gegenüber der Zeitung La Stampa als die verheerendste seit 60 Jahren.

Felder in Nuoro, Ottana und Orani im Zentrum der Insel seien regelrecht mit den Insekten übersät, erklärte Coldiretti. Die Heuschreckenplage hängt demnach mit einem plötzlichen Temperaturanstieg auf Sardinien zusammen, der auf einen relativen kalten Mai folgte. Die Heuschrecken seien daraufhin massenhaft aus ihren Eiern geschlüpft. Eine Lösung im Kampf gegen die Plage ist dem Verband zufolge derzeit nicht in Sicht. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Die beiden Panda-Zwillinge Meng Xiang und Meng Yuan.Berlin
Berlin

„Traumhafte“ Panda-Zwillinge im Berliner Zoo erhielten Namen

Zu ihrem 100. Lebenstag haben die beiden Panda-Zwillinge im Berliner Zoo ihre Namen erhalten. Die beiden Männchen Meng Xiang und Meng Yuan sollen dem Traum d ...

Die Hauptbeschäftigung des Jungtieres ist Kuscheln mit Mutter "Nora".Wien
Wien

Süße Bilder: Das Wiener Eisbär-Baby ist einen Monat alt

Vor einem Monat bekam die Eisbär-Dame „Nora“ im Wiener Tiergarten Schönbrunn Nachwuchs. Dieser präsentiert sich auf aktuellen Bildern als gesund und als rich ...

(Symbolfoto)Japan
Japan

Bären machten Winterschlaf in japanischem Krankenhaus

Die Tiere wurden aus dem Winterschlaf gerissen, als ein Jäger sie mit einem Gewehrschuss hochjagte. Die Bärin wurde narkotisiert und ihre Jungen mit einem Ne ...

An unzähligen Standorten wüten in Australien heftige Buschbrände.Australien
Australien

Buschbrände bei Sydney: Kampf gegen 60 Kilometer breite Feuerfront

Die Feuerwehr in Australien kommt nicht zu Atem: Erneut müssen schwere Brände unter Kontrolle gebracht werden. Die Wettervorhersagen deuten auf eine weitere ...

Ein Eisbär wirft einen Blick in eine Blechtonne auf der Insel Nowaja Semlja. Vergangenen Februar hatten sich dort etwa 50 Bären herumgetrieben.Russland
Russland

Mehr als 50 ausgehungerte Eisbären nähern sich Dorf in Nordsibirien

Patrouillen sollen auf der Tschuktschen-Halbinsel nun verhindern, dass die Tiere in den Siedlungsraum gelangen. In dem Gebiet herrschen für Anfang Dezember u ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »