Letztes Update am Sa, 17.08.2019 10:36

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Beutegreifer

14 gerissene Schafe: Wolf im Südtiroler Vinschgau vermutet

Im Südtiroler Vinschgau wird ein Wolf vermutet. Offiziell ist das zwar noch nicht bestätigt worden, aber die Bauern haben wenige Zweifel daran, berichten Südtiroler Medien.

Im Vinschgau soll ein Wolf umherstreifen. (Symbolfoto)

© APA/AFPIm Vinschgau soll ein Wolf umherstreifen. (Symbolfoto)



St. Martin St. Martin am Kofel – Helle Aufregung herrscht im Südtiroler Vinschgau. Nachdem im Gebiet der Trumsberger Stierberg-Alm mindestens 14 Schafe gerissen worden sind, gehen die Bauern davon aus, das es sich bei dem „Täter“ um einen Wolf handelt.

Bereits vor etlichen Wochen seien Tiere im Bereich von St. Martin am Kofel gerissen worden. Schon damals vermutete man, dass ein Wolf seine „Pfoten im Spiel“ haben könnte, meint Ernst Kaserer, Betreiber der „Hofschank Niedermair“ gegenüber der Südtiroler Tageszeitung Dolomiten. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.