Letztes Update am Fr, 11.10.2019 13:05

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Zufällig im Baum gefunden: Eulen-Nachwuchs im Innsbrucker Alpenzoo

Flauschigen Zwergohreulen-Nachwuchs kann man derzeit im Innsbrucker Alpenzoo bestaunen. Wenn man ihn entdeckt, denn die kleinen Vögel sind Meister im Tarnen und Verstecken.

Wahrscheinlich hat die junge Zwergohreule auch noch Geschwister, die sich momentan noch nicht zeigen.

© Alpenzoo InnsbruckWahrscheinlich hat die junge Zwergohreule auch noch Geschwister, die sich momentan noch nicht zeigen.



Innsbruck – Gut versteckt hatte sich seit dem Sommer eine kleine Zwergohreule im Innsbrucker Alpenzoo. Beim Herbstbaumschnitt wurde das Jungtier diese Woche von den Tierpflegern entdeckt. Die etwa drosselgroßen Tiere sind wegen ihrer grau-bräunlichen Rindenfärbung nur schwer zu finden, weshalb man erst jetzt auf den Nachwuchs aufmerksam wurde. Geschlüpft ist er vermutlich schon im Mai oder Juni.

Das kleine Kerlchen erfreut sich bester Gesundheit und befindet sich nach einem kurzen Checkup wieder in der für Besucher begehbaren Waldrapp-Volière, wie der Alpenzoo in einer Aussendung mitteilte. „Wir haben schon vermutet, dass es dieses Jahr wieder Nachwuchs bei den Zwergohreulen gibt. Wahrscheinlich finden wir in den nächsten Tagen auch noch ein oder zwei Geschwister“, erklärt Zookurator Dirk Ullrich.

Aufgrund ihrer tagsüber versteckten Lebensweise sind die Zwergohreulen im Alpenzoo schwer zu entdecken. Sie sitzen gerne in Sträuchern und Felsnischen. Richtet man den Blick beim Felsbrocken in der Mitte des Besucherweges aber nach oben, hat man gute Chancen fündig zu werden. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.