Letztes Update am Di, 15.10.2019 10:15

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Leichtes Erdbeben der Stärke 1,8 im Westen von Innsbruck verzeichnet

Bei Erschütterungen dieser Stärke sei nicht mit Schäden an Gebäuden zu rechnen, so die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik.

Symbolfoto.

© APA/Georg HochmuthSymbolfoto.



Innsbruck — In Tirol hat in der Nacht auf Dienstag die Erde leicht gebebt. Die Erdstöße ereigneten sich um 2.28 Uhr westlich von Innsbruck und hatten laut dem Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) eine Stärke von 1,8. Schäden an Gebäuden seien keine bekannt und der Magnitude nach nicht zu erwarten, hieß es.

Die Erschütterungen wurden im Epizentralbereich vereinzelt schwach verspürt. Der Österreichische Erdbebendienst ersuchte die Bevölkerung, das Wahrnehmungsformular auf der Homepage http://www.zamg.ac.at/bebenmeldung auszufüllen oder eine schriftliche Meldung an die Adresse Hohe Warte 38, 1190 Wien, zu schicken.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.