Letztes Update am Do, 10.10.2013 10:23

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tiere

Der jüngste Schönbrunner Nachwuchs ist steinhart und kugelrund

Bei seiner Geburt am 14. August war das Gürteltier etwas kleiner als ein Tennisball und rund 90 Gramm schwer.



Wien – Steinhart und kugelrund ist das momentan eigentümlichste Tierkind im Schönbrunner Zoo: Bereits am 14. August hat ein männliches Kugelgürteltier das Licht der Welt erblickt. Wie seine Eltern kann sich das Kleine bei Gefahr zu einer gepanzerten Kugel zusammenrollen, die für Feinde fast unmöglich „zu knacken“ ist.

Bei seiner Geburt war das Gürteltier etwas kleiner als ein Tennisball und rund 90 Gramm schwer. „Ihr Panzer ist anfangs noch ganz weich, wird aber innerhalb weniger Wochen hart“, sagte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Um eine ungestörte Aufzucht zu ermöglichen, wächst das Jungtier mit seiner Mutter vorerst hinter den Kulissen auf und wurde erst jetzt erstmals fotografiert.

Die Heimat der Kugelgürteltiere ist das mittlere Südamerika. Im Wiener Tiergarten Schönbrunn wird diese bedrohte Art erfolgreich gezüchtet. Seit 2007 sind sechs Junge aufgewachsen. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.