Letztes Update am Do, 04.06.2015 21:33

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

Paragleiter stürzten beim Landeanflug ab

In Kössen und in Hopfgarten stürzten zwei Gleitschirm-Piloten bei der Landung mehrere Meter in die Tiefe. Beide Männer wurden verletzt.

Symbolbild.

© Manuel FasserSymbolbild.



Kössen, Hopfgarten – Zu einem Paragleitunfall wurden die Rettungskräfte am Donnerstag in Kössen gerufen. Ein 60-jähriger Pilot aus den Niederlanden zog beim Landeanflug die Bremsleinen zu stark durch. Dadurch fiel er aus einer Höhe von acht bis zehn Metern ins Gras und verletzte sich dabei unbestimmten Grades. Der Mann wurde von der Rettung versorgt und ins Krankenhaus Kufstein gebracht.

In Hopfgarten stürzte ebenfalls ein Paragleiter beim Landeanflug auf eine Wiese. Der 59-jährige Deutsche zog gegen 11.50 Uhr zu stark an der rechten Steuerleine seines Gleitschirms. Es kam zu einer Pendelbewegung und der Schirm sackte zwei bis drei Meter ab. Der Pilot prallte am Boden auf und erlitt dabei eine Rippenfraktur. Er verletzte sich außerdem im Brustwirbelbereich. Der Deutsche wurde ebenfalls im Kufsteiner Krankenhaus aufgenommen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.