Letztes Update am Mi, 17.06.2015 07:38

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Kinderwagen fing Feuer: Drei Bewohner mit Drehleiter geborgen

Am Dienstagabend geriet ein Kinderwagen in einem Wohnhaus in der Kranbitter Allee in Brand. Während der Löscharbeiten wurde die Straße für den gesamten Verkehr gesperrt.

Drei Personen mussten von der Feuerwehr mittels Drehleiter evakuiert werden.

© zeitungsfoto.atDrei Personen mussten von der Feuerwehr mittels Drehleiter evakuiert werden.



Innsbruck - Um 20.20 Uhr wurde am Dienstagabend die Freiwillige Feuerwehr Hötting sowie die Polizei wegen eines Wohnhausbrandes in der Kranebitter Allee alarmiert. Ein Kinderwagen hatte Feuer gefangen, der Rauch zog ins Stiegenhaus.

Zwar konnte bereits die zuerst bei dem Haus eintreffende Polizei den Brand rasch löschen, drei Personen mussten aber aufgrund der starken Rauchentwicklung von der Feuerwehr mit der Drehleiter aus einer Wohnung geborgen werden. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Der Grund für den Brand steht noch nicht fest, ein technische Ursache kann aber ausgeschlossen werden, hieß es seitens der Polizei. Während der Löscharbeiten musste die Kranebitter Allee für den gesamten Verkehr über eine Stunde lang gesperrt werden. (tt.com)

Der Kinderwagen brannte bis auf das Metallgerüst nieder, der Eingangsbereich des Wohnhauses wurde verwüstet.
Der Kinderwagen brannte bis auf das Metallgerüst nieder, der Eingangsbereich des Wohnhauses wurde verwüstet.
- zeitungsfoto.at

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.