Letztes Update am Mo, 21.03.2016 09:34

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Großbrand in Wilten: Feuer im Dachgeschoß ausgebrochen

In den kommenden Tagen soll eine größere Fläche der Dachkonstruktion abgetragen und untersucht werden. Laut Polizei sei mit einem besonders hohen Sachschaden zu rechnen.

Luftbild vom Brandobjekt am Sonntag.

© zeitungsfoto.atLuftbild vom Brandobjekt am Sonntag.



Innsbruck – Mehrere Stunden lang tobte am Samstagnachmittag ein Brand in der Tirol-Niederlassung der PKE Electronics AG im Innsbrucker Stadtteil Wilten. Um 20 Uhr konnte Brand Aus gegeben werden.

Erste Abklärungen zur Brandursache ergaben, dass das Feuer im Dachgeschoß des Gebäudes ausgebrochen war. Für weitere Ermittlungen müsse nun in den kommenden Tagen eine „größere Fläche der Dachkonstruktion“ abgetragen und untersucht werden, teilte die Polizei mit. Die Höhe des Schadens ist nach wie vor nicht bekannt, er dürfte aber aufgrund der dort untergebrachten hochtechnischen Geräte sehr hoch ausfallen.

Die Feuerwehr dachte zunächst, den Brand schnell unter Kontrolle zu haben. Doch dann flammte er erneut auf – möglicherweise auch durch den Wind, der am Nachmittag in der Gegend einsetzte. Das Feuer betraf vor allem die Dachkonstruktion, die Rauchsäule war im ganzen Stadtgebiet zu sehen.

Die Brandwache hatte nach dem Großbrand nicht mehr gegen Flammen zu kämpfen, sondern gegen die Wassermassen, die durch die Löscharbeiten ins Gebäude gedrungen waren und nun abgepumpt werden mussten. (TT.com)