Letztes Update am Sa, 13.08.2016 08:17

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unfall

Segeljacht nach Unfall mit Katamaran im Bodensee versunken

Die Bootsführerin und ihr Ehemann gingen durch die Wucht des Aufpralls über Board. Die Frau wurde leicht verletzt.



Konstanz – Ein Segelschiff ist auf dem Bodensee mit einem Katamaran kollidiert und anschließend gesunken. Die 64-jährige Bootsführerin der Segeljacht wurde dabei leicht verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, waren beide Boote am Freitagnachmittag aus der deutschen Stadt Konstanz kommend in Richtung Friedrichshafen gefahren. Der Bootsführer des Katamarans übersah dabei die Segeljacht und prallte mit der Steuerbordseite gegen die 150.000 Euro teure Jacht, die daraufhin zerbrach und sofort sank.

Die Bootsführerin und ihr 69-jähriger Ehemann - beide trugen keine Schwimmwesten - gingen durch die Wucht des Aufpralls über Board. Die Besatzung des Katamarans konnte die beiden bergen und brachte sie nach Friedrichshafen, wo sie ärztlich untersucht wurden.

Ob die Segeljacht geborgen werden kann, ist bisher unklar - der Bodensee ist an der Unfallstelle etwa 240 Meter tief. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.