Letztes Update am Do, 25.08.2016 21:31

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Baum im hinteren Fotschertal begann plötzlich zu brennen

Ohne ersichtlichen Grund begann auf der Almind Alm im hinteren Fotschertal plötzlich eine Zirbe zu brennen.

Symbolfoto.

© Robert PariggerSymbolfoto.



Sellrain – Am Donnerstag gegen 16.00 Uhr ging im Gemeindegebiet Sellrain am Rande des Weidegebietes der Almind Alm eine rund15 m hohe Zirbe aus bisher unbekannter Weise in Flammen auf. Eine Bergwandergruppe bemerkte eine Rauchentwicklung, der eine explosionsartige Entzündung des Feuers folgte.

Drei Personen dieser Gruppe und ein Berufs- und Aufsichtsjäger liefen sofort zu dem brennenden Baum. Mit Schaufeln und einem Feuerlöscher konnten die Männer das Feuer löschen und so eine Ausbreitung des Feuers verhindern. Die verständigte Feuerwehr Sellrain führte kurz später mit einer Stärke von 25 Mann und drei Feuerwehrfahrzeugen die endgültige Löschung und Brandsicherung durch.

Die Zirbe musste umgesägt werden. Die Brandursache konnte nicht geklärt werden. Im Bereich der Zirbe befindet sich sehr viel trockenes Geäst und Strauchwerk. Eine Selbstentzündung kann nicht ausgeschlossen werden. (TT.com)