Letztes Update am Mo, 07.11.2016 21:20

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Innsbruck-Land

59-Jähriger rettete Snowboarderin aus einer Gletscherspalte

Der Mann beobachtete von einem Schlepplift aus, wie die 18-Jährige in die Spalte stürzte. Er zog sie an den Händen heraus.

Der Stubaier Gletscher. (Symbolfoto)

© Stubaier GletscherDer Stubaier Gletscher. (Symbolfoto)



Neustift im Stubaital - Ein Tiroler hat am Montag eine 18-jährige Norwegerin aus einer Spalte am Stubaier Gletscher geborgen. Wie die Polizei bekannt gab, beobachtete der 59-Jährige von einem Schlepplift aus, wie die junge Frau abseits der Piste in die Spalte stürzte. Die Snowboarderin kam mit dem Schrecken davon.

Die Urlauberin hatte kurz vor 11.00 Uhr in rund 3.000 Metern Höhe die gesicherte Piste verlassen. Im frisch verschneiten Gelände brach sie in eine Gletscherspalte ein und blieb auf einer Schneebrücke liegen. Die junge Frau konnte sich nicht mehr selbst befreien und drohte abzustürzen.

Der 59-Jährige hatte den Vorfall vom Schlepplift aus beobachtet und die Pistenrettung alarmiert. Er fuhr sofort zur Unglücksstelle und zog die 18-Jährige an ihren Händen aus der Gletscherspalte. (APA)