Letztes Update am Fr, 21.04.2017 19:11

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

Lawinenabgänge in Tirol gingen glimpflich aus

In der Axamer Lizum konnten sich zwei Tourengeher selbst aus einer Lawine befreien. Im Pitztal wurde am Donnerstag ein Snowboarder mitgerissen.

Symbolbild.

© zeitungsfoto.atSymbolbild.



Axams, St. Leonhard im Pitztal – Selbstständig und unverletzt konnten sich am Freitag in der Axamer Lizum zwei Skitourengeher aus einem Schneebrett befreien. Der 35-jährige Mann und die 40-jährige Frau wurden unterhalb der Malgrubenscharte rund 30 bzw. 70 Meter mitgerissen und dabei teilweise verschüttet. Die beiden wurden mit dem Rettungshubschrauber ins Tal geflogen.

Bereits am Donnerstag wurde im freien Skiraum in St. Leonhard im Pitztal ein 36-jähriger Snowboarder von einem kleinen Schneebrett erfasst. Der Mann wurde rund zehn Meter über felsiges Gelände mitgerissen. Auch er blieb unverletzt. Da sich der Mann und sein Begleiter daraufhin nicht mehr weiter talwärts trauten, setzten sie einen Notruf ab. Beide wurden mittels Tau vom Polizeihubschrauber geborgen und ins Tal geflogen. (TT.com)