Letztes Update am Di, 06.06.2017 09:32

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kärnten

Schüler in Klagenfurt bei Schießübungen im Wald verletzt

Der 15-Jährige wurde von einem Projektil aus einem Luftdruckgewehr am Hinterkopf getroffen.

Symbolfoto

© APA/ TECHTSymbolfoto



Klagenfurt – Ein 15 Jahre alter Schüler ist am Montag in Klagenfurt durch einen Schuss aus einer Luftdruckpistole leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte er mit einem gleichaltrigen Freund im Wald Schießübungen durchgeführt, als sein Freund seine Waffe ablegte, löste sich ein Schuss.

Der Schüler wurde durch das Projektil am Hinterkopf verletzt, die beiden fuhren zu Bekannten, die ihnen die Waffe abnahmen und diese der Polizei übergaben. Der Verletzte wurde im Unfallkrankenhaus ambulant versorgt, über seinen Freund, der angab, die Pistole seit rund einem Jahr zu besitzen, wurde ein vorläufiges Waffenverbot verhängt. Er wird wegen fahrlässiger Körperverletzung belangt werden. (APA)