Letztes Update am Sa, 10.06.2017 21:36

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

Vorfall mit Pferd: Vierjährige stürzte und verletzte sich schwer

Das Mädchen ging mit einer Packung Kekse an einer Koppel in einem Reiterhof in Panzendorf vorbei, als das Pferd den Kopf herausstreckte und an ihrer Kleidung zerrte. Sie stürzte und schlug mit dem Kopf unglücklich auf.

(Symbolfoto)

© TT/Thomas Böhm(Symbolfoto)



Panzendorf – Eine vier Zentimeter lange Wunde auf der Stirn trug eine Vierjährige am Samstagvormittag nach einer Begegnung mit einem Pferd auf einem Reiterhof in Panzendorf davon. Dabei war sie nicht, wie zuvor berichtet, von dem Tier gebissen worden.

Die Polizei stellte den Zwischenfall am Abend via Aussendung richtig. Wie das Mädchen ihrer Mutter mitteilte, war sie vom Pferd lediglich an der Schulter gezerrt worden. Als sie sich losreißen wollte, stürzte sie und schlug mit dem Kopf auf einem Betonsockel auf. Dadurch zog sie sich die Rissquetschwunde an der Stirn zu.

Das Mädchen war gemeinsam mit seiner Mutter – der Betreiberin des Reiterhofes – in den Stall gegangen, in dem mehrere Pferde untergebracht sind. Das Mädchen wuchs mit den Pferden ihrer Mutter auf und kennt die Gegebenheiten im Stall.

Mit einer Packung Kekse in der Hand wollte die Kleine zu einer Bekannten im hinteren Bereich des Stalls. Als es an einer Koppel vorbeikam, reckte plötzlich ein Pferd den Kopf heraus und es kam zu dem schmerzlichen Unfall. Nach der Erstversorgung wurde die Vierjährige ins Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen. Mittlerweile ist sie wieder zu Hause. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.