Letztes Update am Mo, 03.07.2017 21:28

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Außerfern

Mann stürzte bei Arbeitsunfall in Stanzach auf Betonplatte

Der 59-Jährige verlor bei Schalungsarbeiten das Gleichgewicht und stürzte kopfüber etwa drei Meter auf eine Bodenplatte. Er wurde mit dem Hubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.

(Symbolfoto)

© TT/Thomas Böhm(Symbolfoto)



Stanzach – Ein 59-jähriger Mann war Montagnachmittag auf einer privaten Baustelle in Stanzach mit Schalungsarbeiten beschäftigt. Kurz vor 16 Uhr schalte er laut Polizei gerade den Sturz seiner Doppelgarage, als er plötzlich das Gleichgewicht verlor. Der Einheimische stürzte in Folge kopfüber etwa drei Meter auf die betonierte Bodenplatte.

Sein Cousin, vorbeikommende Passanten und Nachbarn leisteten sofort Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab. Der Mann wurde mit schweren Kopf- und Schulterverletzungen vom Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. (TT.com)