Letztes Update am Fr, 07.07.2017 18:26

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Neustift: Freunde retteten schwer verletztem Paragleiter das Leben

Zwei Mitbewohnern des Vermissten gelang es, sein Mobiltelefon über eine Appfunktion zu orten. Sie machten sich mitten in der Nacht auf die Suche.

Symbolbild.

© Manuel FasserSymbolbild.



Neustift – Am Donnerst gegen 17.30 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Neustift die Anzeige über einen vermissten 20-jährigen, in Innsbruck wohnhaften Deutschen ein, der mit seinem Paragleiter unterwegs war. Sowohl ein sofort eingeleiteter Suchflug im Gebiet des Habichts sowie eine durchgeführte Handypeilung blieben ohne Erfolg.

Zwei Mitbewohnern des Vermissten gelang es schließlich gegen 3 Uhr Früh, das Mobiltelefon des Vermissten über eine Appfunktion zu orten, woraufhin ein weiterer Suchflug eingeleitet wurde. Noch bevor der Hubschrauber an der Unfallstelle ankam, konnte der Abgängige von seinen Freunden im Gemeindegebiet von Trins im Bereich des Serleskammes auf einer Seehöhe von 1700 Metern unterhalb eines Weges gefunden werden. Der schwer verletzte Deutsche wurde mit dem Rettungshubschrauber geborgen und in die Klinik nach Innsbruck gebracht. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.