Letztes Update am So, 27.08.2017 13:23

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Italien

Seilschaft im Trentino abgestürzt: Zwei Tote, ein Schwerstverletzter

Bei der Besteigung der Presanella-Spitze ist am Sonntag eine Achter-Seilschaft abgestürzt.

Symbolbild.

© AFPSymbolbild.



Trient – Zwei Alpinisten sind am Sonntag bei der Besteigung der Presanella-Spitze in der norditalienischen Region Trentino tödlich verunglückt. Ein weiterer Bergsteiger schweben in Lebensgefahr, berichteten italienische Medien.

Beim Besteigen des 3500 Meter hohen Bergs, dem höchsten der Adamello-Presanella-Gruppe, stürzten den Berichten zufolge acht aneinandergeseilte Alpinisten kurz vor 10 Uhr vormittags ab. Laut Südtirol Online war die Gruppe auf dem Weg zur Spitze beim Nord-Ost-Kamm in die Tiefe gefallen. Zwei Alpinisten – unbestätigten Meldungen zufolge stammten sie aus der Region Brescia – überlebten das Unglück nicht.

Der Schwerverletzte wurde in kritischem Zustand ins Krankenhaus Bozen geflogen. Die anderen Bergsteiger wurden zum Teil schwer verletzt ins Krankenhaus Trient gebracht. Vier Hubschrauber seien bei der Bergung der Alpinisten im Einsatz gewesen, hieß es. (APA)