Letztes Update am So, 08.10.2017 14:13

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kufstein

Autofahrer prallte auf Flucht vor Wörgler Polizei gegen Mauer

Ein 22-jähriger Autofahrer ohne Führerschein entschlug sich einer Polizeikontrolle und raste davon. Wenige Meter später prallte der Pkw gegen eine Gartenmauer. Der Mann flüchtete, konnte mittlerweile aber ausgeforscht werden.

Das Auto überschlug sich und blieb auf der Seite liegen, der Lenker flüchtete.

© ZOOM.TIROLDas Auto überschlug sich und blieb auf der Seite liegen, der Lenker flüchtete.



Wörgl – Mit einem spektakulären Unfall endete am Samstagabend die Flucht eines 22-jährigen Autofahrers vor der Wörgler Polizei. Die Beamten hatten den Mann gegen 22.20 Uhr zu einer Routinekontrolle herausgewunken – der Lenker stieg jedoch aufs Gas und fuhr davon.

Die Flucht fand allerdings nach wenigen Metern ein jähes Ende: An einer Kreuzung am Madersbacherweg verlor der 22-Jährige aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto und prallte gegen eine Gartenmauer. Das Fahrzeug überschlug sich daraufhin und blieb auf der Seite liegen.

Der Mann konnte sich selbstständig aus dem Wrack befreien und suchte das Weite. Gleichzeitig alarmierten Anrainer die Polizei. Sofort wurde eine Fahndung nach dem flüchtigen Unfalllenker eingeleitet – zunächst erfolglos.

Schlussendlich konnte der 22-Jährige dann doch noch ausgeforscht werden. Wie sich herausstellte, besitzt der in Wörgl wohnhafte Portugiese keinen gültigen Führerschein. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus Kufstein eingeliefert. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte