Letztes Update am Do, 12.10.2017 13:13

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Niederösterreich

Bernhard Speer nach Unfall nicht mehr im Tiefschlaf: Tour abgesagt

Der Musiker von „Seiler und Speer“ lag nach einem schweren Verkehrsunfall in Niederösterreich auf der Intensivstation. Jetzt wurde die geplante Deutschland-Tour im November und Dezember abgesagt.

© UnterbergerChristopher Seiler und Bernhard Speer (rechts) von "Seiler und Speer".



Wien – Der Musiker Bernhard Speer, der nach einem schweren Autounfall in Niederösterreich auf die Intensivstation eines Krankenhauses eingeliefert worden war, befand sich am Donnerstag nicht mehr im Tiefschlaf. Das berichtete ein Sprecher des Duos Seiler und Speer der APA.

Eine für November und Dezember geplante Deutschland-Tournee wurde abgesagt. Die Familie des Verunglückten bedankte sich in einer Aussendung „für die zahlreichen Genesungswünsche“.

Nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich ist Speer am Mittwoch gegen 0.15 Uhr in Kottingbrunn (Bezirk Baden) verunglückt. Der 34-Jährige war demnach mit seinem Auto im Bereich des Kreisverkehrs bei der Auffahrt zur Südautobahn (A2) gegen einen Pfeiler eines Überkopfwegweisers geprallt. Die Unfallursache stand vorerst nicht fest. (APA)