Letztes Update am Mi, 18.10.2017 06:59

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Landeck

Tesla brannte bei Unfall in Pians komplett aus: 19-Jährige verletzt

Die Frau war bei einer Baustelle auf der Arlberg Schnellstraße gegen eine Betonwand gekracht. Sie verletzte sich, am E-Auto entstand Totalschaden.

© zeitungsfoto.at/Liebl DanielDie Frau konnte sich offenbar selbst aus dem brennenden Wagen retten.



Landeck – Ein Raub der Flammen ist ein Tesla am Dienstagnachmittag bei einem Unfall auf der Arlberg Schnellstraße (S16) in Pians geworden. Die 19-jährige Lenkerin aus Innsbruck war gegen 13 Uhr unterwegs in Richtung Bludenz. Wegen einer Baustelle im dortigen Bereich wird derzeit die zweispurig geführte Schnellstraße von Landeck West bis kurz vor dem Pianner /Quatratscher Tunnel auf der Überholspur geführt und dann vor dem Tunnel auf die Normalspur umgeleitet. Die 19-Jährige wechselte aus bisher unbekannter Ursache nicht so wie vorgegeben die Fahrspur, sondern fuhr frontal gegen die schräg verlaufenden Betonleitwände. Das E-Auto begann sofort zu brennen. Die Frau, die sich noch selbst in Sicherheit bringen konnte, erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ins Krankenhaus Zams eingeliefert.

Die Feuerwehr konnte den Brand zwar löschen, von dem Tesla blieb allerdings nicht mehr viel übrig. Die Feuerwehren Pians und Landeck waren mit fünf Fahrzeugen und 35 Mann vor Ort. (TT.com)

Die Feuerwehr war rasch am Unfallort.
- zeitungsfoto.at/Liebl Daniel
- zeitungsfoto.at/Liebl Daniel