Letztes Update am Do, 07.12.2017 22:02

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Innsbruck-Land

Wohnhaus in Absam nach Gas-Alarm evakuiert

Ein 76-Jähriger hantierte mit Gas und leerte den Rest einer Kartusche auf den Kellerboden. Die Feuerwehr musste anrücken. Der Mann wird angezeigt.

© pixabay(Symbolbild)



Absam – Zu einem nicht alltäglichen Einsatz musste am Donnerstagnachmittag die Freiwillige Feuerwehr Absam ausrücken. Bewohner eines Mehrparteienhauses hatten Gasgeruch bemerkt und Alarm geschlagen. Das Haus wurde sofort evakuiert, fünf Bewohner warteten im Freien. Als die Einsatzkräfte eintrafen, konnte der Sachverhalt rasch geklärt werden: Ein 76-jähriger Hausbewohner hatte beim Tausch einer Gaskartusche den Rest der zu wechselnden Kartusche einfach auf den Boden seines Kellerabteils geleert.

Die Feuerwehr musste daraufhin den gesamten Keller mittels Spezialgerät absaugen. Ein extra angeforderter Mitarbeiter der Tigas gab die Räumlichkeiten nach abschließender Kontrolle dann wieder frei. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, auch Sachschaden wurde keiner verursacht. Auf den 76-Jährigen wartet laut Polizei nun eine Anzeige. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte