Letztes Update am Di, 26.12.2017 06:58

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

15-Jährige stürzte bei Skiunfall im Zillertal sieben Meter ab

Eine junge Skifahrerin musste nach einem Unfall im Skigebiet „Zillertal Arena“ mit dem Helikopter geborgen werden. Ähnlich erging es einer Wintersportlerin in Neustift.

Symbolbild.

© ZOOM-TIROLSymbolbild.



Rohrberg, Neustift – Bei zwei schweren Skiunfällen sind am Montag zwei junge Frauen verletzt worden. Der erste Unfall ereignete sich um kurz nach 15 Uhr im Skigebiet „Zillertal Arena“. Eine 15-jährige Skifahrerin verlor im Bereich eines Ziehweges bei einer Kompression die Kontrolle über die Skier. Die Österreicherin stürzte und rutschte über den Ziehweg hinaus. Dann stürzte die junge Frau sieben Meter über steiles Gelände in ein angrenzendes Waldstück ab.

Die Skifahrerin wurde mit dem Notarzthubschrauber geborgen und ins Krankenhaus nach Innsbruck geflogen. Wie schwer sich die 15-Jährige verletzte, ist nicht bekannt.

Um 16.40 Uhr ereignete sich schließlich ein ganz ähnlicher Unfall in Neustift im Stubaital. Wie die Polizei berichtet, kam eine 18-Jährige mit ihren Skiern von der Piste ab und stürzte ebenfalls über steiles Waldgelände ab. Die Niederländerin verletzte sich dabei im Rücken- und Brustbereich. Die junge Frau wurde ebenfalls vom Notarzthubschrauber, mittels Tau, geborgen und in die Klinik geflogen. (TT.com)