Letztes Update am Mo, 08.01.2018 17:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Frau in Innsbruck von Balkon geborgen: Brandursache geklärt

In der Nacht auf Montag brach in einem mehrstöckigen Wohnhaus in Innsbruck ein Feuer aus. Eine Bewohnerin flüchtete sich vor den Flammen auf den Balkon. Ein ausgeleerter Aschenbecher hatte den Brand verursacht.

Die Feuerwehr beim Einsatz in Innsbruck.

© zeitungsfoto.atDie Feuerwehr beim Einsatz in Innsbruck.



Innsbruck – Die Berufsfeuerwehr Innsbruck rettete in der Nacht auf Montag eine Frau von ihrem Balkon im fünften Stock eines Wohnhauses. Gegen 2.30 Uhr war in der Wohnung ein Feuer ausgebrochen. Die ersten Polizeibeamten vor Ort evakuierten sofort die Wohnungen, die darüber und darunter lagen.

Als die Feuerwehr wenig später eintraf, entdeckten die Männer die Frau auf dem Balkon. Mit einer Drehleiter brachten sie diese in Sicherheit. Die Frau wurde nach der Erstversorgung wegen einer Rauchgasvergiftung in die Klinik gebracht.

Unterdessen brachen die Einsatzkräfte die Wohnungstüre auf und löschten die Flammen. Weitere Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Der Hund der Verletzten überlebte nicht.

Die Brandursache wurde im Lauf des Montags ermittelt: Der in den Müll gekippte Inhalt eines Aschenbechers hatte das Feuer verursacht. (TT.com)