Letztes Update am Sa, 13.01.2018 20:54

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Innsbruck-Land

Großbrand in Inzing: Gasflaschen wurden zu besonderer Gefahr

In den frühen Morgenstunden brach am Samstag ein Brand in einem Wirtschaftsgebäude am Inzingerberg aus. Die Tiere konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden, zwei Ersthelfer wurden verletzt.

© Liebl Daniel/zeitungsfoto.atDas Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder.



Inzing – Dramatische Szenen spielten sich am Samstag in den frühen Morgenstunden am Inzingerberg ab: Aus unbekannter Ursache geriet ein Wirtschaftsgebäude in Flammen und stand binnen kürzester Zeit in Vollbrand. Der Eigentümer konnte noch die Tiere retten, bevor der Stadel komplett niederbrannte.

43 Mann der Feuerwehren Inzing und Zirl kämpften stundenlang gegen das Feuer an. Erschwerend kam noch hinzu, dass sich Gasflaschen in dem abgebrannten Stall befanden. Diese wurde mit Unterstützung der Cobra durch Beschuss entschärft. Zwei Ersthelfer mussten von der Rettung mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Universitätsklinik Innsbruck geliefert werden. Die angrenzenden Wohnhäuser konnten von den Feuerwehren gerettet werden. Die Ermittlungen zur Brandursache sind im Gange. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt, dürfte aber beträchtlich sein. (TT.com)

Der Eigentümer konnte seine Tiere in Sicherheit bringen.
- Liebl Daniel/zeitungsfoto.at
Noch am frühen Vormittag standen die Feuerwehrmänner im Einsatz.
- Liebl Daniel/zeitungsfoto.at