Letztes Update am Mo, 12.02.2018 12:38

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

Rettungshubschrauber bei Landung in Osttirol beschädigt

Ein Rettungseinsatz in Matrei in Osttirol endete Montagvormittag abrupt. Verletzt wurde niemand.

© Heli TirolNachdem das Heck der Rettungshubschraubers den Schnee berührt hatte, konnte er nicht mehr starten.



Matrei in Osttirol – Bei einem Rettungseinsatz ging am Montag in Matrei in Osttirol ein Rettungshubschrauber kaputt. Gegen 10 Uhr landete der Heli im Skigebiet Goldried, um eine verletzte Person abzuholen. Dabei berührte aber der Heckausleger den Schnee.

Der Hubschrauber wurde so sehr beschädigt, dass er nicht mehr starten konnte. Er wird zur Reparatur abtransportiert. Der Pilot und der Flugretter an Bord blieben laut Aussendung von Heli Tirol unverletzt. Der verletzte Wintersportler wurde von einem anderen Rettungshubschrauber ins Tal gebracht. (TT.com)