Letztes Update am Sa, 17.02.2018 19:30

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

Auto prallte im Außerfern gegen Baum: Beifahrer schwer verletzt

Der Lenker war von Reutte kommend in Richtung Steeg unterwegs, als er in Stanzach plötzlich die Herrschaft über sein Auto verlor. Sein Beifahrer musste mit schweren Verletzungen nach Innsbruck geflogen werden.

(Symbolfoto)

© TT/Thomas Böhm(Symbolfoto)



Stanzach – Nach einem schweren Unfall am Samstagmorgen auf der Lechtalstraße (B198) musste ein 30-Jähriger mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen werden. Der Unfallwagen wurde von einem 26 Jahre alten Polen gelenkt.

Gegen 9 Uhr verlor der junge Mann in Stanzach die Kontrolle über seinen Pkw und geriet rechts über den Straßenrand hinaus. Dort prallte er frontal gegen einen Baum. Er selbst wurde unbestimmten Grades verletzt, sein vier Jahre älterer Beifahrer schwer.

Im Einsatz standen 25 Mann der Feuerwehr sowie acht Sanitäter des Roten Kreuzes. Die B198 musste für die Dauer von rund einer Stunde bis 10 Uhr komplett gesperrt werden. (TT.com)