Letztes Update am Mi, 28.03.2018 09:43

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Österreich

Stier attackierte Landwirt in der Obersteiermark

Der 45-Jährige musste mit schweren Schädelverletzungen in das Klinikum Klagenfurt geflogen werden.

Symbolfoto.

© OblasserSymbolfoto.



Oberwölz – Ein 45-jähriger Landwirt aus der Obersteiermark ist am Dienstag von seinem Stier niedergestoßen, attackiert und am Kopf verletzt worden. Erst als der Mann bereits bewusstlos war, gelang es der Ehefrau den Stier durch lautes Schreien vom Verletzten abzulenken und wegzuziehen. Der Steirer musste mit schweren Schädelverletzungen in das Klinikum Klagenfurt geflogen werden, so die Polizei am Mittwoch.

Der Landwirt aus Oberwölz (Bezirk Murau) wollte gegen 17.45 Uhr gemeinsam mit seiner Frau den Stier zu einer Kuh leiten, damit er diese deckt. Sie hatten das Tier an einer Stange geführt, als es plötzlich den 45-Jährigen zu Boden stieß. Der Stier ging auf den Mann los und ließ nicht von diesem ab, selbst als er bereits bewusstlos war. Letztlich gelang der 36-jährigen Frau ein Ablenkungsmanöver. Nachbarn halfen, den Stier zurück in den Stall zu bringen und riefen die Rettung. (APA)




Schlagworte