Letztes Update am Di, 15.05.2018 06:40

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Landeck

Kurzschluss führte zu Wohnhausbrand in Zams

Die Bewohner hatten nur einen Stromausfall – nicht aber das kleine Feuer am Dachstuhl – bemerkt. Verletzt wurde niemand.

© pixabay(Symbolbild)



Zams – Eine Polizeistreife nahm Montagabend bei einem Wohnhaus in Zams einige leise „explosionsartige“ Geräusche wahr. Dann stieg eine größere Rauchwolke vom Haus auf. Am Dachstuhl, im Bereich der Stromleitung, begann ein kleines Feuer zu brennen, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr war bereits von den Nachbarn verständigt worden.

Die Bewohner, ein älteres Ehepaar, hatten nur einen Stromausfall bemerkt. Das kleine Feuer am Dachstuhl fiel ihnen laut Polizei nicht auf. Die Ursache des Kurzschlusses dürfte ein technischer Defekt im Bereich des Stromanschlusses zum Wohnhaus gewesen sein. Es entstand nur geringer Sachschaden. Verletzt wurde niemand. (TT.com)




Schlagworte