Letztes Update am Do, 14.06.2018 06:32

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Tierische Rettungsaktion in Innsbruck: Katze aus Sill geborgen

Das Tier hatte sich in der Hochwasser führenden Sill an einem Ast festgeklammert.

© zeitungsfoto.atEin Einsatzschwimmer der Feuerwehr barg das verängstigte Tier.



Innsbruck – Mitglieder der Berufsfeuerwehr haben am Mittwochabend in Innsbruck eine Katze vor dem Ertrinken gerettet. „Katze in der Sill“ lautete die Alarmierung, die die Feuerwehrleute zum Einsatz am Sillufer in der Sebastian-Scheel-Straße führte.

Ein Rettungsversuch von oben schlug fehl.
- zeitungsfoto.at

Das völlig erschöpfte und durchnässte Tier klammerte sich an einem Ast fest und drohte in den Hochwasser führenden Fluss zu stürzen. Die Feuerwehrleute versuchten erst, die Katze von oben zu bergen, was nicht gelang. Ein Einsatzschwimmer konnte das Tier schließlich ans sichere Ufer bringen.

Die Freude über die geglückte Rettung war bei Einsatzkräften und den anwesenden Anrainern gleichermaßen groß. Die völlig verängstigte Katze wurde ins Tierheim Mentlberg gebracht. (TT.com)

Katzenretter im Einsatz.
- zeitungsfoto.at
Die Katze wurde ins Tierheim gebracht.
- zeitungsfoto.at