Letztes Update am Mo, 02.07.2018 06:34

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

Massensturz bei Radmarathon in Forchach, Unfall auch in Erl

Gleich 15 Radfahrer wurden während eines Radrennens in einen Massensturz verwickelt. Auch in Erl verletzte sich ein Radler bei einem Sturz.

(Symbolfoto)

© TT / Thomas Murauer(Symbolfoto)



Forchach – Großeinsatz für die Rettungskräfte in Forchach. Während des „Radmarathons“ ereignete sich am Sonntagvormittag ein Massensturz. Gleich 15 Radler waren daran beteiligt. Wer den Unfall ausgelöst hatte, konnte noch nicht eruiert werden. Drei Personen wurden leicht, eine Person schwer verletzt. Die unverletzten Personen verließen die Unfallstelle sofort.

Zwei Verletzte wurden von der Rettung ins Krankenhaus Reutte gebracht. Eine Person fuhr selbständig ins Krankenhaus, eine weitere suchte keinen Arzt auf. Die Rennräder wurden beschädigt, berichtet die Polizei.

Radler nach Unfall mit Heli geborgen

Am Sonntagnachmittag kam es auch in Erl zu einem Radunfall. Eine 57-jährige Autofahrerin fuhr gegen 17 Uhr auf der Erlerberg-Straße bergabwärts. In einer übersichtlichen Linkskurve fuhr sie so weit links, dass der vorschriftsmäßig entgegenkommende Mountainbike-Lenker seitlich erfasst wurde.

Der Mann prallte auf das Auto und blieb neben der Fahrertüre liegen. Der Radfahrer wurde mittels Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Kufstein gebracht. Wie schwer er sich verletzt hatte, war nicht bekannt. Der Radler trug laut Polizei keinen Helm. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.