Letztes Update am Mo, 09.07.2018 14:42

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Polizei sucht nach Unfall in Innsbruck nach Zeugen

Ein Auto zwang einen Motorradlenker zum Abbremsen. Dabei kam der 16-Jährige zu Sturz und verletzte sich leicht.

© RehfeldSymbolfoto.



Innsbruck – Nach einem Unfall mit Fahrerflucht in Innsbruck sucht die Polizei nach Zeugen. Der Vorfall ereignete sich bereits am 3. Juli gegen 15.45 Uhr in der Wilhelm-Greil-Straße.

Ein 16-Jähriger fuhr damals mit seinem Leichtmotorrad in nördliche Richtung. Eine vor ihm fahrende Autolenkerin bremste laut seinen Angaben plötzlich ab. Der Jugendliche bremste ebenfalls und rutschte dann mit dem Hinterrad weg. Der 16-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Das Leichtmotorrad rutschte in das Heck des stehenden Fahrzeugs.

Die Autofahrerin (der Pkw hatte ein italienisches Kennzeichen) stieg aus, unterhielt sich kurz mit dem Motorradlenker und fuhr dann weiter. Laut Polizei wurden beide Fahrzeuge beim Unfall beschädigt. Zeugen sollen sich unter 059133/7591 melden. (TT.com)