Letztes Update am So, 12.08.2018 12:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Salzburg

Nächtliche Suchaktion: Wienerin (81) am Frauenkogel abgestürzt

Die Urlauberin dürfte sich im Nebel verstiegen haben und war abgestürzt. Sie setzte einen Notruf ab – dann rückten die Bergretter zu einer stundenlangen Suchaktion aus. Bei ihrem Eintreffen war die Frau kaum ansprechbar.

© pixabay(Symbolbild)



Bad Hofgastein/Hüttschlag – Eine 81-jährige Wienerin ist am Samstagnachmittag am Frauenkogel (2.424 Meter) abgestürzt und hat sich dabei verletzt. Die Bergsteigerin alarmierte noch selbst die Einsatzkräfte, dann war sie nicht mehr telefonisch erreichbar, berichtete die Bergrettung Salzburg. Die Bergretter der Ortsstelle Bad Hofgastein suchten gemeinsam mit Hundeführer am Gamskarkogel und am Frauenkogel nach der Frau.

Die Einsatzkräfte konnten die Urlauberin zunächst nicht finden. „Sie gab am Telefon an, auf der Rastötzenalm abgestürzt zu sein. Dort war sie aber nicht“, sagte Sprecherin Maria Riedler zur APA. Eine Handypeilung der Polizei ergab, dass sie sich eher auf der Hüttschlager Seite aufhalte. Gegen 23 Uhr wurde deshalb auch die Bergretter aus Hüttschlag für die Suche alarmiert.

Keine schweren Verletzungen

Diese konnten die abgestürzte Wienerin schließlich um 2 Uhr etwa 100 Meter unterhalb des Gipfels des Frauenkogels in Richtung Hüttschlag auffinden. „Beim Eintreffen der Bergretter war die Frau in einem schlechten Zustand und kaum ansprechbar“, sagte Maria Riedler. Die Verletzungen seien aber nicht schwer gewesen. Die Urlauberin dürfte sich im Nebel verstiegen haben und war dabei abgestürzt.

Mithilfe eines Seils und einer Universaltrage bargen die Bergretter die verletzte Frau aus dem steilen und abschüssigen Gelände. Ein Arzt versorgte die Verletzte. In den frühen Morgenstunden wurde die 81-Jährige schließlich mit dem Rettungshubschrauber Martin 1 ausgeflogen. Neben 25 Bergrettern waren auch die Alpine Einsatzgruppe der Polizei und das Team der Libelle Flugeinsatzstelle Salzburg im Einsatz. (APA)




Schlagworte