Letztes Update am Di, 28.08.2018 09:48

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Österreich

Niederländische Wanderer verirrten sich in Kärnten

Das Ehepaar wurde mehr als zwölf Stunden nach Beginn der Bergtour gerettet.

Symbolfoto.

© ZangerlSymbolfoto.



Feistritz/Rosental – Ein Ehepaar aus den Niederlanden hat sich am Montag bei einer Bergwanderung in den Karawanken (Bezirk Klagenfurt-Land) verirrt. Laut Polizei waren der 60-Jährige und seine 55-jährige Frau gegen Mittag zu einer Bergtour aufgebrochen. Um 21.30 Uhr setzten sie einen Notruf ab, vier Stunden später wurden sie von der Bergrettung in Sicherheit gebracht.

Die beiden Wanderer hatten zu Mittag einen Klettersteig zwischen der Klagenfurter Hütte und dem Hochstuhl durchstiegen, sich bald darauf aber verirrt. Ein slowenischer Polizeihubschrauber sowie Bergretter aus Slowenien und Kärnten machten sich am Abend auf die Suche nach den Wanderern, die über das Handy um Hilfe gerufen hatten. Gegen 23.30 Uhr fanden die Einsatzkräfte die beiden unverletzten, aber völlig erschöpften und unterkühlten Niederländer. Sie wurden zum Parkplatz bei der Klagenfurter Hütte geleitet, wo sie ihr Auto abgestellt hatten. Da die beiden nicht mehr in der Lage waren, mit dem Auto zu fahren, wurden sie in ein Quartier in der Nähe gebracht. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte