Letztes Update am Do, 30.08.2018 17:47

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Italien

Kirche im Zentrum von Rom teilweise eingestürzt

Donnerstagnachmittag stürzte das Dach der Chiesa di San Giuseppe dei Falegnami teilweise ein. Verletzt wurde offenbar niemand.

Die Feuerwehr veröffentlichte auf Twitter ein Video aus der beschädigten Kirche.

© Twitter/Vigili del FuocoDie Feuerwehr veröffentlichte auf Twitter ein Video aus der beschädigten Kirche.



Rom — Mitten im historischen Zentrum von Rom ist das Dach einer Kirche zum großen Teil eingestürzt. Dabei wurde nach ersten Informationen niemand verletzt, wie die Feuerwehr auf Twitter mitteilte.

Die Chiesa di San Giuseppe dei Falegnami liegt am Forum Romanum und am Kapitol-Hügel, die zu den größten Touristenmagneten der italienischen Hauptstadt gehören. Sie liegt über dem Mamertinischen Kerker, in dem die Apostel Petrus und Paulus in Haft gewesen sein sollen. Der Kerker sei durch den Einsturz am Donnerstag beschädigt worden, zitierte die Nachrichtenagentur Ansa die Feuerwehr.

Zum Zeitpunkt des Einsturzes am Donnerstagnachmittag sei das historische Gebäude, in dem vor allem Hochzeiten gefeiert werden, geschlossen gewesen, berichteten lokale Medien. Auf einem Video der Zeitung La Repubblica ist zu sehen, wie einige Menschen vor der Kirche verschreckt davonlaufen, als das Dach einstürzt. "Via via" ("weg weg"), rufen Polizisten.

Die Kirche stammt aus dem 16. Jahrhundert. Der Mamertinische Kerker - auch Carcere Tullianum - gehört zu den wichtigsten Gebäuden der Geschichte Roms, schreibt das Kulturministerium. Er kann nur mit Voranmeldung besichtigt werden. (dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Das Lager gehört einer Familie, die seit Generationen Feuerwerke auf Sizilien herstellt.Unfall
Unfall

Explosion in Feuerwerk-Lager auf Sizilien: Fünf Tote und Verletzte

Vermutet wird, dass es bei Schweißarbeiten im Lager zur Funkenbildung kam, die zur Explosion geführte haben soll.

Tiwag-Mitarbeiter arbeiten an der Wiederherstellung der Stromversorgung.Stubaital
Stubaital

Reparatur: Tinetz schaltet in Neustift zwischen 16.30 und 18 Uhr Strom ab

Ein Funkenflug in einer Trafostation hat am Dienstag kurz nach 19 Uhr zu einem Stromausfall in Neustift geführt. Zur Wiederherstellung wird der Strom heute f ...

Mehrere Steine dürften abgebrochen sein - unter anderem dieser Felsen.Bezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

Landesstraße nach Felsabbruch in St. Gertraudi gesperrt

Ein gigantischer Felsen donnerte am Mittwochvormittag im Reither Ortsteil St. Gertraudi auf die Landesstraße. Eine Sperre wurde eingerichtet.

Symbolfoto.Bezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

30-Jähriger bei Arbeitsunfall in Kramsach schwer verletzt

Schwere Verletzungen am Oberschenkel zog sich ein 30-Jähriger bei einem Unfall am Mittwochvormittag in Kramsach zu. Der Einheimische lud geg...

Der 59-jährige Fahrer wurde im Tesla eingeklemmt.Innsbruck-Land
Innsbruck-Land

Tesla-Fahrer nach Unfall auf Inntalautobahn bei Inzing verstorben

Ein 59-Jähriger war aus bisher unbekannten Gründen gegen einen Anpralldämpfer bei Inzing geprallt. Er wurde im Auto eingeklemmt. Der Mann musste reanimiert w ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »