Letztes Update am So, 09.09.2018 07:11

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

Arbeiter trennte sich in Kappl Finger ab, Unfall in Rettenbach

Zwei Männer haben sich am Samstag bei Holzarbeiten schwer verletzt. In Rettenbach zog sich ein 19-Jähriger Verletzungen am Mittelfuß zu. In Kappl trennte sich ein Arbeiter gleich vier Finger ab.

© APA(Symbolfoto)



Kappl, Rettenbach – Holzarbeiten haben am Samstag zu zwei schweren Unfällen in Tirol geführt. In Kappl spaltete zu Mittag ein 49-jähriger Österreicher vor seinem Haus alleine Holz. Er geriet mit der linken Hand in den Holzspalter. Trotz Arbeitshandschuhen wurde ihm vier Finger abgetrennt. Der Verletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen. Warum es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

Ähnlich erging es einem 19-Jährigen in Rettenbach. Der junge Mann war gemeinsam mit seinem Vater in einem privaten Waldstück in der Hinterwindau mit Holzarbeiten beschäftigt. Dabei verletzte er sich mit der Axt am linken Mittelfuß schwer. Auch hier ist noch unklar, wie es dazu kommen konnte. Der Vater brachte den 19-Jährigen mit dem Auto bis zum nächstgelegenen Gasthof. Von dort aus wurde er mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Kufstein geflogen. (TT.com)