Letztes Update am Mi, 12.09.2018 17:47

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Bus-Insassen nach Vollbremsung verletzt: Zeugen gesucht

Nach dem Vorfall auf der Dreiheiligenstraße in Innsbruck sucht die Polizei unter anderem den Lenker eines schwarzen Mercedes.

© RehfeldSymbolfoto.



Innsbruck – Der Lenker eines schwarzen Mercedes hat am Mittwoch eine Busfahrerin in Innsbruck zur Vollbremsung veranlasst. Kurz vor 13 Uhr geriet das auf der Dreiheiligenstraße in Richtung Osten fahrende Auto auf Höhe Zeughausgasse auf die Busspur. Die 28-jährige Lenkerin des Linienbusses bremste voll ab und konnte so einen Zusammenstoß verhindern. Vier Personen im Bus erlitten jedoch Verletzungen unbestimmten Grades.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls, den Lenker des schwarzen Mercedes mit deutschem Kennzeichen sowie einen im Bus mitfahrenden Volksschüler, der sich eine Schürfwunde am Bein zugezogen hat.

Hinweise nimmt die Verkehrsinspektion Innsbruck unter Tel. 059133/7591 entgegen. (TT.com)




Schlagworte