Letztes Update am So, 16.09.2018 10:10

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

Wanderer stürzte in Finkenberg und landete mit Kopf auf Felsen

Ein 35-Jähriger wurde bei einem Unfall in den Zillertaler Alpen schwer verletzt.

© ZOOM.TIROLEin Wanderer musste mit dem Notarzthubschrauber ins Tal gebracht werden.



Finkenberg – Ein Wanderer musste am Samstag mit dem Retttungshubschrauber geborgen werden. Der Mann war mittags mit seiner Ehefrau von der Maxlhütte in Richtung Berliner Hütte unterwegs. Gegen 16 Uhr erreichten sie die Melkerscharte. Etwa 50 Meter unterhalb rutschte der 35-Jährige dann auf einem felsigen Wanderweg aus, stürzte etwa sechs Meter bergab und schlug mit dem Kopf auf einem Felsen auf.

Der Mann verletzte sich bei dem Sturz schwer. Die Frau setzte einen Notruf ab, woraufhin der Verunfallte von dem Notarzthubschrauber geborgen und ins Krankenhaus Schwaz geflogen wurde. Von dort aus wurde der Deutsche in die Klinik Innsbruck gebracht. (TT.com)