Letztes Update am Do, 11.10.2018 10:13

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kitzbühel

Rettungsaktion am Wilden Kaiser: Vier Urlauber ins Tal geflogen

Die vier Männer aus Deutschland und Guatemala hatten sich am Mittwoch auf der Hochgrubachspitze verstiegen und setzten schließlich einen Notruf ab.

© ZOOM.TIROL(Symbolfoto)



Kitzbühel – Mittels Taubergung mussten am Mittwoch vier Urlauber vom Wilden Kaiser Gebirge im Bezirk Kitzbühel gerettet werden. Die drei Deutschen und der Guatemalteke waren im Bereich der Hochgrubachspitze unterwegs, als sie sich komplett verstiegen. Irgendwann gab es kein Weiterkommen mehr.

Die Urlauber setzten gegen 16.45 Uhr einen Notruf ab. Das Team des Polizeihubschraubers Libelle konnte die vier Männer rasch orten und sicher ins Tal fliegen. Die Touristen blieben unverletzt. (TT.com)