Letztes Update am Sa, 13.10.2018 08:40

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

Fügenberg: 15 Urlauber retteten sich aus brennendem Ferienhaus

Mehrere Räume des Ferienhauses hatten in der Nacht auf Samstag starke Rauchentwicklung gezeigt. Die deutschen Urlauber reagierten besonnen.

Die Brandursache konnte in der Nacht noch nicht geklärt werden.

© Zoom.TirolDie Brandursache konnte in der Nacht noch nicht geklärt werden.



Fügenberg – Mit kühlem Kopf reagierte eine Urlaubergruppe aus Deutschland in der Nacht auf Samstag bei einem Hausbrand in Fügenberg: Die 15 Urlauber stellten in der Nacht gegen 1.45 Uhr in mehreren Räumen des Ferienhauses starke Rauchentwicklung fest. Offenbar war es in einer Zwischenwand zu einem Brand gekommen.

Zunächst versuchten die Deutschen, den Brand selbst zu bekämpfen. Als ihnen das nicht gelang, flüchteten sie sofort ins Freie und alarmierten die Feuerwehr. Die Freiwilligen Feuerwehren Uderns und Fügen rückten mit insgesamt neun Fahrzeugen und 67 Feuerwehrleuten zum Brandort aus und konnten die Flammen rasch löschen. Ein Urlauber musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit der Rettung in das Krankenhaus Schwaz eingeliefert werden.

Die Schadenshöhe und die genaue Brandursache sind derzeit noch nicht bekannt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die Schadenshöhe dürfte aber beträchtlich sein.
Die Schadenshöhe dürfte aber beträchtlich sein.
- Zoom.Tirol