Letztes Update am Di, 06.11.2018 21:28

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

18-jähriger Arbeiter in Kühtai von Gerüstteil am Kopf getroffen

Beim Einrichten eines Gerüstes auf einer Baustelle in Kühtai wurde ein 18 Jahre alter Tiroler von einem „Belagboden“ getroffen und am Kopf verletzt.

© RehfeldSymbolfoto.



Kühtai – Bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Kühtai wurde am Dienstag ein 18-jähriger Tiroler verletzt. Der junge Arbeiter war mit einem Kollegen dabei, ein Baugerüst einzurichten, als ein Teil des Gerüstes in Schräglage geriet.

Ein 15 bis 20 Kilogramm schwerer „Belagboden“ stürzte dabei in die Tiefe und traf den 18-Jährigen am Kopf. Der Tiroler wurde nach der Erstversorgung von der Rettung ins Krankenhaus Zams gebracht. (TT.com)




Schlagworte