Letztes Update am Di, 20.11.2018 20:27

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kufstein

Kollision bei Niederndorf: Auto landete auf Dach in Bachbett

Ein missglücktes Überholmanöver löste Dienstagmittag auf der B172 einen schweren Verkehrsunfall aus. Ein Lenker wurde verletzt, der zweite Autofahrer und dessen Ehefrau erlitten einen Schock.

© ZOOM.TIROLDer Lenker konnte sich selbst aus dem Aurowrack befreien.



Niderndorf – Ein 38-Jähriger war am Dienstagmittag mit einem Firmenfahrzeug auf der B172 in Richtung Walchsee unterwegs. Er überholte bei Niederndorf einen Wagen. Das Manöver zog sich laut Polizei bis zur Kreuzung mit der B175. Von dort wollte in dem Moment ein 85-Jähriger ebenfalls in Richtung Walchsee einbiegen. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Firmenfahrzeug.

Das Auto des 85-Jährigen überfuhr laut Polizei eine Straßenlaterne und geriet auf eine angrenzende Wiese. Der Wagen des 38-Jährigen prallte gegen den Randstein, schleuderte auf eine Wiese, überschlug sich mehrfach und landete auf dem Dach in einem ausgetrockeneten Bachbett. Der Lenker aus dem Senegal konnte sich selbst aus dem Wrack befreien. Er wurde mit verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert.

Der 85-jährige Tiroler und seine Ehefrau, die mit ihm im Auto saß, erlitten einen Schock, blieben aber körperlich unversehrt. (TT.com)