Letztes Update am Do, 22.11.2018 21:08

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Landeck

Auto prallte in St. Anton gegen Felswand: 59-Jähriger verletzt

Der Mann wurde von anderen Fahrzeuglenkern aus dem Unfallwagen geborgen und erstversorgt. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Das Auto kam auf dem Dach zum Stillstand.

© ZOOM.TIROLDas Auto kam auf dem Dach zum Stillstand.



St. Anton am Arlberg – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag gegen 12.30 Uhr auf der Arlbergstraße bei St. Anton. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam ein Pkw-Lenker in einer leichten Linkskurve über den linken Fahrbahnrand hinaus und prallte gegen einen Felsen. Das Auto überschlug sich daraufhin und kam auf dem Dach zum Stillstand.

Der 59-jährige Österreicher wurde von nachfolgenden Fahrzeuglenkern aus dem Unfallfahrzeug geborgen und erstversorgt. Anschließend wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Zum Binden der ausgetretenen Kühlerflüssigkeit wurden die Freiwilligen Feuerwehren St. Anton und St. Jakob am Arlberg verständigt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die B197 war für ca. 45 Minuten für den gesamten Verkehr gesperrt. (TT.com)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Das Kärntner Lesachtal präsentierte sich schon tief verschneit.Winterchaos
Winterchaos

Straßensperren und geschlossene Schulen in Kärnten: Pkw 60 Meter abgestürzt

Kärnten war vom Wintereinbruch besonders stark betroffen. Neben Verkehrsbehinderungen und Unfällen kam es auch zu Stromausfällen.

Symbolfoto.Vorarlberg
Vorarlberg

23-Jähriger in Vorarlberg nach Musikfestival tödlich abgestürzt

In Vorarlberg ist am Dienstag die Leiche eines seit Samstag abgängigen jungen Mannes gefunden worden. Der 23-Jährige aus Satteins dürfte nac...

Eine Tischlerei in Itter (Foto) und ein Bauernhaus in Häselgehr brannten am Montagabend bzw. in der Nacht auf Dienstag lichterloh.Bezirk Kitzbühel/Reutte
Bezirk Kitzbühel/Reutte

„Großer Schlag“: Betroffenheit nach Bränden in Itter und Häselgehr

In Itter ging in der Nacht auf Dienstag eine Tischlerei in Flammen auf, in Häselgehr ein ehemaliges Bauernhaus. Beide Großbrände sorgen für Betroffenheit.

310 Feuerwehrleute aus den Bezirken Kitzbühel und Kufstein wurden alarmiert.Bezirk Kitzbühel
Bezirk Kitzbühel

Großbrand bei Tischlerei in Itter: Mehr als 300 Feuerwehrleute im Einsatz

Im Nahbereich der Tischlerei kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Der Einsatz läuft seit mehreren Stunden, Brand aus konnte nach wie vor nicht gegeben werden.

Bezirk Landeck
Bezirk Landeck

58-Jähriger in Landecker Tunnel von Lkw erfasst und tödlich verletzt

Gegen 7 Uhr stieg ein Autofahrer wegen einer Panne im Landecker Tunnel aus seinem Fahrzeug aus. Dabei wurde er von einem Lkw erfasst und getötet.

Weitere Artikel aus der Kategorie »