Letztes Update am Fr, 30.11.2018 06:44

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Snowboarder geriet in Fräse einer Pistenraupe: Schwer verletzt

Der 40-jährige Deutsche zog sich in Sölden schwere Verletzungen am linken Bein zu. Er wurde in die Klinik Innsbruck geflogen.

Symbolfoto.

© Zoom.TirolSymbolfoto.



Sölden – Zu einem verheerenden Unfall mit einer Pistenraupe kam es am Donnerstagnachmittag im Skigebiet Sölden. Ein 44-jähriger Snowboarder zog sich dabei schwere Verletzungen am linken Bein zu und musste in die Klinik Innsbruck geflogen werden.

Die Pistenraupe war im Bereich einer Skiunterführung oberhalb der Rettenbachgletscher Mautstelle auf der geöffneten Piste 30 unterwegs, als der talwärts fahrende Deutsche in die Fräse geriet. (TT.com)