Letztes Update am Do, 06.12.2018 11:57

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Frontalkollision auf Bundesstraße in Imst: Drei Verletzte

Ein junger Lenker kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto. Beide Fahrer sowie ein Beifahrer zogen sich Verletzungen zu.

© ZEITUNGSFOTO.ATDurch den Aufprall drehte sich der Wagen der Einheimischen um die eigene Achse, prallte gegen die gegenüberliegende Leitschiene und blieb schließlich auf der Fahrbahn liegen.



Imst – Drei Verletzte forderte ein Unfall am Donnerstagmorgen in Imst. Gegen 6.20 Uhr war ein 23-Jähriger auf der Mieminger Bundesstraße (B 189) in Fahrtrichtung Norden/Tarrenz unterwegs. Aus bisher unbekannter Ursache geriet er dabei auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einer entgegenkommenden 60-jährigen Lenkerin.

Durch den Aufprall drehte sich der Wagen der Einheimischen um die eigene Achse, prallte gegen die gegenüberliegende Leitschiene und blieb schließlich auf der Fahrbahn liegen. Der junge Türke hingegen kam mit seinem Auto nach rund 100 Metern am linken Straßenrand in Fahrtrichtung Norden zu liegen.

Beide Lenker sowie die 38 Jahre alte Beifahrerin der 60-Jährigen wurden verletzt und mit der Rettung in das Krankenhaus Zams gebracht. Zwei weitere Lenkerinnen, die auf die Unfallwagen auffuhren, blieben unverletzt. Alle vier Autos wurden erheblich beschädigt. Bis 8.50 Uhr war die B 189 gesperrt. (TT.com)

Die Unfallautos wurden erheblich beschädigt.
- ZEITUNGSFOTO.AT