Letztes Update am Do, 06.12.2018 21:13

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Zwei Snowboarder stürzten im Stubai in Gletscherspalte

Der 18-Jährige und sein 39-jähriger Begleiter wurden von der Pistenrettung und Mitgliedern der deutschen Bundeswehr aus der Spalte geborgen. Die beiden hatten Glück im Unglück.

© Jan Hetfleisch(Symbolfoto)



Neustift – Beinahe zeitgleich sind am Donnerstag zwei Snowboarder im Stubaier Gletscherskigebiet in eine Gletscherspalte gestürzt. Der 39-jährige Rumäne und der 18-jährige Deutsche waren gemeinsam östlich der Skipiste 9 („Daunenhang“) im freien Gelände unterwegs, als sie rund 15 bis 20 Meter in die offene Spalte stürzten.

Ein Zeuge alarmierte einen Liftangestellten über den Absturz der beiden Wintersportler. Dieser setzte einen Notruf ab. Die Teilnehmer eines zufällig vorbeikommenden Ausbildungskurses der deutschen Bundeswehr boten sofort Hilfe an.

Die beiden Verunfallten konnten schließlich von der Pistenrettung in Zusammenarbeit mit den sieben Mitgliedern der deutschen Bundeswehr geborgen werden. Der 18-Jährige zog sich bei dem Unfall eine Verletzung im Gesichtsbereich zu, während der 39-Jährige unverletzt blieb. Der Verletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Hall geflogen. (TT.com)