Letztes Update am Fr, 07.12.2018 18:09

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Fünf Autos in Auffahrunfall auf A13 involviert: zwei Verletzte

Auf einer Baustelle herrschte im Frühverkehr derart hohes Verkehrsaufkommen, dass eine Lenkerin aus Deutschland ihren Pkw stark abbremsen musste. Dies hatte Folgen sowohl für sie, als auch für die hinter ihr fahrenden Autofahrer.

© RehfeldSymbolfoto.



Schönberg – Bei einem Auffahrunfall mit fünf beteiligten Autos sind Freitagfrüh auf der Brennerautobahn (A13) zwei Frauen verletzt worden.

Wegen dichten Verkehrs hatte eine Deutsche (55) zunächst gegen 7.20 Uhr in einem Baustellenbereich ihren Wagen auf Schrittgeschwindigkeit abgebremst. Dies bemerkten vier hinter ihr fahrende Lenker zu spät und fuhren allesamt aufeinander auf.

Sowohl die 55-Jährige als auch eine 40 Jahre alte Einheimische mussten mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Innsbruck gebracht werden. An allen Pkw entstand laut Polizei Sachschaden. (TT.com)