Letztes Update am Mi, 12.12.2018 15:41

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Oberösterreich

Glatteis: Schulbus mit 50 Kindern von Straße abgekommen

Das Fahrzeug blieb im Straßengraben hängen, kippte aber nicht um. Der Lenker und alle Passagiere blieben unverletzt.

(Symbolbild)

© Stocker(Symbolbild)



Zell am Moos – Ein mit 50 Kindern besetzter Schulbus ist Mittwochfrüh in Zell am Moos (Bezirk Vöcklabruck) auf eisglatter Fahrbahn von der Straße abgekommen. Das Fahrzeug blieb im Straßengraben hängen, kippte aber nicht um. Die jungen Passagiere wurden unverletzt geborgen. Der Unterricht entfiel für sie wegen des Unfalls aber nicht: Sie wurden mit Ersatzbussen in die Schule gebracht, berichtete die Polizei.

Der 37-jährige Chauffeur, dessen Bus wegen Schneeverwehungen und der starken Straßenglätte auf der Mondseer Bundesstraße (B154) von der Fahrbahn gerutscht war, blieb ebenfalls unverletzt. Am Fahrzeug entstand leichter Sachschaden. Um das Fahrzeug aus dem Straßengraben zu hieven, waren allerdings 25 Feuerwehrleute und schweres Gerät nötig. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.